News

13 Stammgäste des Julios hatten sich in die Nennliste des Tuppturniers vom 15.04.2022 eingetragen. Nach kurzer Absprache über die Regularien, startete das Turnier um 19.00 Uhr mit zwei Vierer- und einem Fünfertisch. Am Fünfertisch (Charly, Martin, Klaus, Andreas und Norbert) setzten sich Norbert und Martin nach einem notwendigen Stechen durch. An den beiden Vierertischen (Rudolf, Tom, Sebastian und Peter) sowie (Dirk, Michael, Harry und Peter R.) qualifizierten sich Rudolf und Tom sowie Michael und Peter R. für die nächste Runde, die an zwei Dreiertischen ausgetragen wurde. Nach hartem Kampf stand mit Martin und Peter die Endspielpaarung fest.

Es muss nicht immer eine Zehn im Spiel sein, um ein Hängeln gewinnen zu können. So auch beim Endspiel zwischen Harry und Dirk. Beim Anblick seiner Karten (oben) ließ sich Harry nicht anmerken, sondern setzte sein bekanntes Pokerface auf.

 

Nach langer Unterbrechung, 2020 und 2021 konnte das JULIO Tuppturnier wegen Corona Regeln nicht durchgeführt werden, fand am 26.08.2021 endlich wieder das beliebte Tuppturnier der Stammgäste des JULIO statt. 12 Personen hatten sich in die Starterliste eingetragen, sodass das Turnier an 3 Vierertischen beginnen konnte.

Nachdem Corona bedingt das jährliche Königstuppen an Karfreitag 2020 ausfallen musste, steht nun der neue Termin fest.

Das Tuppturnier 2021 für die Stammgäste des Julios findet am 26.08.2021 statt, Beginn um 19.00 Uhr im JULIO Guinness PUB.

Wer während der Corona-Beschränkungen nicht auf das beliebte Kartenspiel 7Schräm / Tuppen verzichten will, dem kann geholfen werden. Das Kartenspiel gibt es auch als Computerspiel (Schröömen von Stephan Simons). Auf der Seite www.s-simons.de steht das Spiel als Freeware zum Download zur Verfügung.

Hier finden sie eine kleine Beschreibung und weiter Hinweise zu dem Computerspiel

Ein nicht alltägliches Hängeln, mit einer sehr ungewöhnlichen Kartenverteilung, konnten wir gestern Abend beim Tuppen erleben.

Michael und Peter mussten ins Hängeln mit 8 Karten, wobei Micheal (rote Karten) das Aufspiel hatte. Bereits nach der zweiten Karte war klar - zumindest für den Michael -, wer das Spiel gewinnen würde.

Alle Beteiligten bestätigten, eine solche Kartenkonstellation im Hängeln noch nicht gesehen zu haben.

Nach langer, ungeduldiger Wartezeit, können die Tupper des Julios seit dem 30.05.2020 endlich wieder ihrem Lieblingspiel frönen. Unter Einhaltung der strengen Coronaregeln durch unseren Wirt Peter, trafen sich die  Spieler des Julio Tupper-Clubs am 04.06.2020 zum ersten Spiel in der Nach-Corona-Zeitrechnung.

Ich kann verstehen, dass es unseren Eifeltuppern unter den Fingernägeln juckt und sie gerne wieder an diesem Tisch ihre "7 DUNKEL" klopfen würden, aber unter den momentan gegebenen Auflagen ist ein gemütlicher Abend so gut wie unmöglich. Ich hoffe, dass das jeder verstehen kann.

Auch das Julio Tuppturnier 2020, geplant für den 10.04.2020, fällt dem Corona Virus zu Opfer. Ob es noch einen Nachholtermin geben wird, ist nicht bekannt.

 

Dieser alten Weisheit aus Michelbach musste sich auch unser lieber Wirt Peter (einer der letzten seiner Art) mal wieder beugen. Gestärkt durch eine üppige Menge an Mettbrötchen von Michael, schien es zunächst so, als ob der Wirt an diesem Abend nicht zu schlagen sei. Der Rest der üblichen Kandidaten verlor gegen Peter ein Spiel nach dem anderen. Am Ende jedoch, nach der zweiten "Brotzeit" an diesem Abend, nahm die Gerechtigkeit ihren Lauf.

Beim alljährlichen Tuppenturnier im Julio, wurde am Karfreitag ein neuer König gekrönt. Leider konnten einige Stammgäste nicht am Turnier teilnehmen, sodass wir den Spielmodus etwas anpassen mussten. Das tat dem Abend aber keinen Abbruch.

An Karfreitag, 19.04.2018, wird traditionsgemäß der Tupper-König unter den Stammgästen des Julio ausgespielt.

Der aktuelle König Dirk möchte seinen Tutel unbedingt verteidigen und zum 4. Mal zum "König" gekrönt werden.

Demnächst weitere Einzelheiten unter www.julios.de

Gestern hatten wir eine Spielsituation, bei der es mangels uns bekannter Regel oder mangels einer logischen Erklärung nicht klar war, wer als nächster aufspielen sollte.

Was war geschehen?

Michael, Dirk, Peter, Norbert und Klaus spielten ein neues Spiel (genau in der Reihenfolge), wobei Michael Karten gibt und Dirk mit PIK As aufspielt. Peter legt die KARO Dame, worauf Norbert (er hat PIK Zehn, KARO Zehn, Neun und Sieben auf der Hand), zwei Schräm klopft.

Bei den 36. Rheinland-Meisterschaften im 7-Schräm in Ulmen (Eifel), konnte Klaus seinen Vorjahreserfolg wiederholen. Mit 106 Punkten erreichte er unter 301 Teilnehmern einen erfreulichen 5. Platz. Einen weiteren Einzelpreis konnte Wilfried mit Platz 35 und 86 Punkten ergattern.

Ein schnelles Hängeln konnten wir am Donnerstag, den 11.10.2018 im Julio erleben. Dirk und Michael starteten beide optimistisch in den Kampf mit 8 Karten. Denn beide hatten aussichtsreiche Blätter bekommen.